Lieblings-Links

Viel Spaß mit meiner Sammlung! Ihr findet hier Links, die auf irgendeine Art und Weise direkt mit dem Buch zu tun haben - aber auch persönliche Favoriten von mir, die ich einfach mag, gut finde oder unterstütze. Los geht´s!

 

Die exotische Frucht, die meinem Buch den Namen gab. Alles Wissenswerte zur Rambutan in Wikipedia.

 

Aufschlauen ist angesagt!

Home Town seit 2002. Ursprünglich aus Dettenhausen stammend und mit kurzem Abstecher nach Schönaich habe ich es mit meiner Familie dann doch bis Holzgerlingen geschafft. Bin also richtig viel rumgekommen. Im schönen Schönbuch.

 

"Hotze", wie die Stadt auch gerne genannt wird, bietet alles, was das Herz begehrt. Allem voran das tolle Waldfreibad und die beste Eisdiele der Region. Hier habe ich Ben zum ersten Mal getroffen.

Das "beschde Eis im Schönbuch" gibt es in Holzgerlingen bei Benedetto und Vera. Unerreichbarer Geschmack, eben wie in "Bella Italia". Nichts geht über Ben´s (und meine) Lieblingssorten "La Cubanera" (siehe im Buch) und "Mozart". Aber auch alle anderen "Eisbolla" können wir uneingeschränkt empfehlen - molto bene. Ciao, ciao!

 

Leider keine Internetseiten, dafür der Link auf facebook.

Heimat: "...die Gegend, wo man geboren und aufgewachsen ist oder wo man sich zu Hause fühlt, weil man schon lange dort wohnt." Insofern bin ich meiner Heimat sehr verbunden. Geboren in TÜ und immer irgendwo zwischen Tübingen, Böblingen und Stuttgart geblieben. Sicher ein Grund dafür: Egal, wo man in dieser Region lebt, 

man hat den Naturpark Schönbuch vor der Haustüre. Entdeckt ein echtes Stück Natur auf diesen Internetseiten. Oder noch besser: live vor Ort. Irgendwo an einem der Wildgehege im Wald. Bei einer Radtour, vorbei an der Teufelsbrücke nach Bebenhausen - immer dem Goldersbach entlang. Oder beim gemütlichen Grillen

am Saurucken.

 

Einfach schön, der Schönbuch. Nicht ohne Grund das Waldgebiet des Jahres 2014.

Vom Naturpark Schönbuch ist es nicht weit bis zum Natur-Radler der Schönbuch Braumanu-

faktur in Böblingen. Wobei Ben weniger auf den Mix aus Bier und Limo steht. Sein klarer Favorit: Hefeweizen dunkel. Das gehört jeden Samstag-

abend zur Sportschau auf den Tisch.

 

Nix anderes!

Mit der Schönbuchbahn hat Ben seine ganz eigenen Erfahrungen gemacht. Abgesehen von dieser frei erfundenen Situation ist die Schön-buchbahn heute das wichtigste öffentliche Nahverkehrsmittel auf der Schönbuchlichtung. Fährt von Dettenhausen über Weil im Schönbuch und Holzgerlingen nach Böblingen. Von dort direkter Anschluss an das S-Bahn-Netz der Region Stuttgart.

Sonntagsbrötchen holen. Nachmittags ein Besuch im Café, während die Kids nebenan auf dem Bolzi kicken oder auf dem Basketballfeld ihre Körbe werfen. Das ist "Wanner´s Vis-à-Vis" am Ortseingangs-Kreisel, Holzgerlingen-Nord. Hier trifft man Ben mit Family regelmäßig. Diesen "best place to be" mag er sehr - außer, er wird mitten in der Nacht in eine Polizeikontrolle verwickelt...

 

Übrigens: Wenn Ben mal keine Lust auf die leckeren Schönbuchknacker vom Wanner hat, holt er sonntags die Brötchen einfach bei der Bäckerei Binder. Allen voran die knusprigen Schönbuch-Weckle!

Oh, wie schön ist die Toskana! Diverse Urlaube dort verbracht. Den einen oder anderen Liter Rotwein vernichtet. Und in der Hängematte liegend eines meiner Kapitel von "Rambutan!" ausge-staltet. Mit der entsprechenden Inspiration dank einem Ausflug nach Colle di Val d´Elsa. Warum? Die Stadt ist berühmt für edle Kristallgläser. Über 90% der Produktion für Italien stammen von hier. Auch der Pokal in meinem Buch, der bei den Bitch-Volleyball-Weltmeisterschaften vergeben wird...

Tag für Tag aufs Neue gute Laune aus dem Radio. Ich persönlich höre sehr gerne SWR3. Auch Ben steht auf diesen Sender. Manchmal schaltet er um auf 107,7 oder Antenne 1, auf Big FM oder Sunshine. Das hängt wohl ganz von seiner Stimmungs-

lage ab, was musikalisch dann eben besser passt.

 

Ganz hoch im Kurs steht für uns beide die Barsch´sche Filosofie

- Synapsen-Verkabelung auf "högschdem Niveau". Unbedingt mal reinlesen!

 

Und natürlich: Samstagmittag. Ab 15 Uhr. "SWR1 Stadion" mit der Live-Bundesliga-Schlusskonferenz, die so gegen 16.59 Uhr beginnt. Woche für Woche ein echtes "Hörlight". Dann macht Ben mit seinen Kumpels das Autoradio an. Gleich, wenn er selbst mit dem Hobby-Kick in Weil im Schönbuch "fertig hat". Flasche leer. Denn Schönbuchbräu "Horst hell" gibt´s als Belohnung für die Hefekickerei obendrauf.

Drei Männer, die seit mittlerweile 19 Jahren gemeinsam Musik machen – das ist die Fred X Band aus Nagold, Dettenhausen und Holzgerlingen. Handgemachte Unplugged-Musik in einer unge-

wöhnlichen Besetzung. Über 200 Songs im Repertoire. Gepaart mit jeder Menge Spaß. Da springt der Funke schnell auf die Gäste über!

 

Ein unbezahlbares Geschenk, dass ich mit der Fred X Band schon so lange so viel erleben darf. @ Oli und Fred: Ich wüsste nicht, was ich ohne unsere Mucke machen würde. Lasst uns weiter jammen, improvisieren und die Bude rocken!

 

Eine Herzenssache für meine Familie und mich. Seit einigen Jahren unterstützen wir über Plan Deutschland unser Patenkind Milagros Condori in einem kleinen, armen Dorf in Peru. Für nur 28 Euro im Monat (steuerlich absetzbar über jährliche Spendenbescheinigung) sichern wir Milagros und ihrer Familie die Teilnahme am Schulleben und die damit verbundene Bildung, den Bau von Trinkwasserbrunnen oder gesundheitliche Absicherung. Plan Deutschland hat einen erstklassigen Ruf, will heißen: Das Geld kommt auch wirklich dort an, wo es gebraucht wird. 

 

Ihr könnt auch Pate werden - es ist echt ganz einfach! Macht mit und unterstützt notleidende Kinder, die es nicht so gut und unbeschwert haben, die nicht so wohl behütet sind wie unsere Kids. Danke!

Rock Your Racket - Hartwasen-Lachen!

 

Die Holzgerlinger Tennisplätze sind meine sportliche Heimat. Rote Erde trifft gelbe Filzbälle. Nach über 20 Jahren wieder zurück zum "Rückschlagsport", wie man fachmän-nisch festhalten kann. Und es macht noch mehr Spaß, als damals Mitte der 80er wäh-rend des Becker-Booms. Mit den Herren 40 hätte ich es nicht besser treffen können!

Don´t Eat Yellow Snow!

 

Mein Motto, seit ich ein kleiner Bub´ bin. Auf Brettern, die die Welt bedeuten, geht´s die steilsten und buckligsten Pisten runter. Früher mit 2,03 m Pommes. Heute mit 1,65 m Carvern. Egal ob im Allgäu, Österreich oder der Schweiz (naja, CH mittler-weile nicht mehr wirklich). Als Skilehrer bei der Ski- und Snowboardschule Schönbuch e.V. - kurz SUSSS - immer mit Vollblut dabei. Der nächste Winter

kann kommen, yihaaa!

Meiner Geburtsstadt bin ich immer treu geblieben. Und sportlich war Basketball schon zu Gymi-Zeiten ein Highlight, denn der SV 03 Tübingen spielte damals in "unserer" Sport-halle 1. Liga. Heute heißt die Mann-schaft "Walter TIgers Tübingen" und trägt ihre Spiele im rosaroten Paul-Horn-Dschungel aus. Da gehe ich mit Ben und Babs immer wieder mal hin und schaue live zu. Leider geht´s meistens gegen den Abstieg. Wie beim VfB halt...

...womit wir beim Sorgenkind Nummer 1 wären. Warum der VfB-Link ganz am Ende meiner Sammlung steht? Zufall. Reiner Zufall. Echt jetzt. Ehrlich. Ich schwöre!

 

Jedenfalls ist mir für die aktuelle Saison 16/17 in Liga Zwo nicht bange. Endlich Live-Fußball im Free-TV am Montagabend. Es ist eben immer eine Frage des Blickwinkels.

 

Und: Wir feiern im Mai den Aufstieg ins Oberhaus. Da sind wir uns alle einig, oder?!

Vau eff Beheee!